Corona Chelade Michelada


Corona Chelada Michelada

Si wärfeder’s in Mexico hintehär

d’Folge am Morge sind nid so schwär

kei Fiesta findet ohni statt

bi uns seid me d’Fasnacht ab

Corona do und Corona dert

in Mexico hets no keine gsteert

hän sie dr Trömp dert, er zeigt ne d’Gränze

het d’SVP bim Corona lieber welle schwänze

doch s’BAG vom Bundeshuus in Bärn

macht bi däre Sach e riese Lärm

dorum hän mir d’Fasnacht könne knigge

dr Blocher sell dä doch heime schigge

die 3 scheenste Täg gehn im Rhy Bach ab

doch in de Beize wird drungge und nid zu knapp

Und wenn din Mölli morn schwäär hängt

han ich do im Blog für dich es gschängg

Zutaten

mexikanisches Bier / Limettensaft / Maggi-Sauce /Worcestershire-Sauce / evtl. Tomatensaft und Tajin

Tajin ist in der Schweiz schwer zu bekommen, HIER kannst du es aber kaufen.



Hier kriegst du unsere Strohhalme.


Corona und die Katerstimmung,
werden gelöst mit Chelada oder Michelada

Nein, wir reden nun mal nicht von dieser Corona-Grippe sondern vom Bier oder zumindest nur sehr am Rande von der Grippe. Dank dieser wurde in Basel die Fasnacht abgesagt. Was der grösste maskierte Karneval der Welt ist und für Basel sowas wie die heilige Kuh in Indien oder das AR-15 für’s mexikanische Kartell.

Hier ist so ein klein wenig Katerstimmung und die wird am Donnerstag und Freitag morgen noch viel grösser sein. Moment, dann ist ja gleich Wochenende, schöner Mist. Der nächste Kater zeichnet sich schon ab. Dann kauft am besten gleich zwei Six-Packs ein.

Als ich in Mexiko lebte, gab es meist drei Kater-Szenarien, mit welchen sich eigentlich gut umgehen liess und ein Szenario, welches weniger Gut war.

Stell dir vor, du hast gerade am Strand den Geburtstag deines Mädchens gefeiert und wachst so gegen 6:30 in der Wüste auf. So langsam kommt die Sonne hoch und du weisst, in 2 Stunden hat es hier 35° C und kurz darauf eher an die 50°C. Dein Kopf brummt und du schaust aufs Meer.

Vor dir laufen die perfekten Wellen und niemand ist im Wasser. Du bist gerettet. Nach dem ersten Waschgang und dem ersten Schluck Salzwasser ist der Kater vergessen und die Elektrolyte sind auch wieder im Lot. Alles in allem glimpflich davon gekommen.

Anders sieht es aus, wenn es keine Wellen hat. Dein Kopf schmerzt, du fühlst dich „auf gut Deutsch gesagt“ scheisse und es wird von Minute zu Minute wärmer. Wenn du nun Glück hast, rettet dich ein mexikanischer Drink.

Mexikaner, mussten wir feststellen, sind sehr pragmatische und zielstrebige Leute. Sie können alles mit Nix reparieren, sind hilfsbereit und für alles haben sie einen Brauch oder Trick, der ihnen hilft über die Runden zu kommen. Beim Kater schwören sie auf Micheladas oder Cheladas. Falls Du noch nie einen hattest, es wird das Erfrischenste sein, was du je getrunken hast. Hauptbestandteil ist bei beiden Bier, um genau zu sein Corona. Der Chelada lässt sich ein klein wenig mit unserem Radler oder Panaché vergleichen. Der Michelada liegt, je nach Zubereitung, irgendwo zwischen einer Bloody Mary und einem Frühstück.

Fangen wir mit dem Chelada an:

Die einfachste Variante ist ein Glas mit Eiswürfeln bis zu einem Drittel füllen, Limettensaft darüber giessen und eine Brise Salz dazu geben. Fertig ist der Chelada. Jedoch wird in Mexiko sehr oft noch ein Spitzer Maggi-Sauce und etwas Tajin dazu gegeben. Tajin ist eine Gewürzmischung aus Salz, Chili und Limetten-Pulver. Schmeckt sehr chemisch, aber ist echt typisch mexikanisch.

Zum Michelada gehören die selben Zutaten, zusätzlich kommt aber noch Tomatensaft, Worcestershire-Sauce und eine Stange Sellerie dazu. Dies kann ausgebaut werden, bis es eher einem Frühstück als einen Drink gleicht. Garniert wird die Sache oft mit frischen Mangos, Gurken, Limetten und paar Shrimps, wie auf dem Bild. Versucht es an einem heissen Sommertag oder eben wenn ihr verkatert seid. Mexikaner schwören drauf.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *